Ist ein Urlaub in der Türkei gefährlich oder trotzdem schön?!

Ist ein Urlaub in der Türkei wegen der aktu­ellen Situa­tion gefähr­lich oder ist das einfach nur übrtrieben?! Tja, diese Frage haben mein und Freund und ich uns auch gestellt, als wir unseren Urlaub planen wollten. Wir wollten einfach nur einen güns­tigen Strand­ur­laub genießen. Anfangs stand Türkei als Urlaubs­land über­haupt nicht zur Debatte, aber nach etwas Über­le­gung dachten wir uns einfach: “Warum sollen wir uns den Urlaub wegen irgendwas vermiesen lassen?! Es kann uns überall was passieren; sogar auf dem Weg zur Arbeit.” Dann schauten wir uns die Preise an und waren dann doch sehr erstaunt wie günstig ein Urlaub in der Türkei zur Zeit ist. Wir infor­mierten uns über das auswär­tige Amt wie die Situa­tion in der Türkei derzeit ist und ob ein Urlaub über­haupt in Frage kommen würde.

Inter­es­san­ter­weise gab das auswär­tige Amt keine Reise­war­nung für die Türkei aus. Wir haben das eine Zeit lang beob­achtet und es gab ledig­lich Warnungen vor Reisen in den Osten des Landes nähe Syrien. Das war sehr weit weg von unserem Urlaubs­ziel: die türki­sche Riviera. Wir schauten uns also ein paar Hotels an und entschieden uns für ein kleines Hotel namens “Kleo­patra Life Hotel” in Alanya. Das Hotel wurde kürz­lich reno­viert und wirkte auf den Bildern ganz nett. Die bishe­rigen Bewer­tungen klangen auch nicht schlecht und wir freuten uns auf den Urlaub. Bis zum Flug waren es nur wenige Wochen und wir waren unglaub­lich aufge­regt. Verwandte und Freunde waren nicht so begeis­tert von unseren Urlaubs­plänen, aber wir hatten uns entschieden und ließen uns auch nicht mehr umstimmen.

Das Hotel war ein Reinfall, der Urlaub auch?!

Und was soll ich sagen sagen? Wir hatten absolut traum­haftes Wetter und es gab nicht die Spur von Terror oder ähnli­ches. Natür­lich gab es Poli­zei­streifen, aber wir hatten niemals das Gefühl, dass wir in Gefahr sind. Alles war ruhig und wir haben einfach nur unseren Urlaub genossen. Das Meer war bis auf ein paar Stein­platten auch schön. Leider waren die Wellen etwas stark und als mich am ersten Tag eine Welle umriss, verlor ich das Gleich­ge­wicht. Ich sah die zweite Welle nicht kommen und die schleifte mich über diese Fels­platten. Ich hatte für knapp 2 Wochen einen meeeega großen blauen Fleck am Ober­schenkel 🙁 Es tat zwar super weh, aber im Nach­hinein muss ich trotzdem lachen, wenn ich daran zurückdenke.

Ist ein Urlaub in der Türkei gefährlich oder trotzdem schön?! Wir haben uns im Sommer 2016 in die Türkei getraut und wir bereuen keine Sekunde.

Das “Kleo­patra Life Hotel” entpuppte sich jedoch leider als Niete. Als wir ankamen, waren wir zuerst ange­nehm über­rascht von der Optik des Hotels. Aber als wir auf unser Zimmer gebracht wurden, waren wir eher geschockt. Wir haben eigent­lich keine hohen Ansprüche, was Hotel­zimmer angeht, aber die Größe dieses Zimmers war dann doch ziem­lich lächer­lich. Gut, das Wich­tigste war vorhanden. Aber mehr als ein Doppel­bett, ein Klei­der­schrank und einem kleinen Kühl­schrank hätte auch gar nicht rein­ge­passt. Wir kamen quasi in das Zimmer rein und lagen schon fast auf dem Bett. Wenn wir dann wieder aus dem Bett aufstehen wollten, waren wir schon halb auf dem Balkon ^^ Naja, für 2 Wochen war es auszu­halten, auch wenn wir eher aus dem Koffer gelebt haben, weil der Klei­der­schrank für 2 Personen viel zu klein war. Aber immerhin hatten wir einen Hotel­safe, wo sogar unser Tablet rein­passte. Gott sei dank funk­tio­nierte die Klima­an­lage einwand­frei und das sogar sehr leise, so dass wir ohne Probleme schlafen konnten. Der Flach­bild­fern­seher besaß einen USB sowie einen HDMI-Anschluß, wo wir unser Tablet anschließen und abends vorm Einschlafen Filme gucken konnten. 

Das Essen war ziem­lich lang­weilig und eintönig. Wir sind zwar nicht verhun­gert, aber es gab fast jeden Tag dasselbe…Hühnchen, Kartof­fel­pürree, Reis, Nudeln und leider auch vieles, was einfach nur aufge­taut und frit­tiert wurde, z.B. Chicken Nuggets, Hähn­chen Schnitzel und Köfte. Vor allem das Köfte hing uns schon am dritten Tag zum Hals raus ^^ Gerade Fleisch­esser werden in dem Hotel nicht glück­lich und mein Freund hat als begeis­teter Fleisch­esser sehr gelitten. Zwischen­durch gab es auch mal Fisch, aber das kam nicht sehr oft vor. Das Personal war relativ freund­lich, aber gegrüßt wurden wir leider kaum. Der Mann an der Rezep­tion hat meis­tens nur genu­schelt und nur mit Mühe konnten wir das als englisch verstehen. Der Pool war sehr klein, was für uns aber nicht rele­vant war, da wir eh nur ans Meer wollten. 

Tolle Ausflüge mit viel Action

Wir haben über unseren Reise­leiter auch ein paar Touren gebucht. Aber ganz ehrlich: in der Umge­bung des Hotels hätten wir die Touren um einiges güns­tiger bekommen, aber nun gut. Im Nach­hinein ist man ja eh immer schlauer 😉 Die Alanya by Night Tour war mehr eine Kaff­e­fahrt und wir haben viel zu viel Geld ausge­geben. Wir haben dort mit ein paar Händ­lern und Reise­lei­tern gespro­chen und für sie ist die Situa­tion natür­lich auch nicht einfach. Durch die Angst will kaum einer in die Türkei reisen, aber die Händler dort haben natür­lich trotzdem ihre Kosten. Von daher ist es momentan auch eher schwierig mit den Verkäu­fern zu handeln. Wir haben dennoch ein paar gute Schnäpp­chen ergat­tern können, aber diese Tour würde ich ehrlich gesagt nicht nochmal buchen wollen. Du gibst so schnell soviel Geld aus und verlierst sehr schnell den Überblick.
Eingang zur Expo 2016 Antalya Sandland | Ist ein Urlaub in der Türkei gefährlich oder trotzdem schön?!
Am Schluss dieser Tour haben wir noch eine Attrak­tion namens “Sand­land” besucht. Dort konnten wir viele wunder­schöne Sand­skulp­turen bestaunen. Diese Ausstel­lung gab es nur für ein paar Wochen im Sommer. Sobald es anfängt zu regnen, verschwindet wieder alles. Aber wir waren sehr erstaunt, was für tolle Sand­fi­guren erbaut werden können und wieviel Zeit und Arbeit dahin­ter­steckt. Bei manchen Figuren waren viele Details zu erkennen. Leider waren die Licht­ver­hält­niss aber nicht sonder­lich gut, weßhalb die Fotos nicht so gut geworden sind 🙁
Eine Quad/Rafting Kombi Tour haben wir auch gemacht, die ich dir abslout empfehlen kann. Zuerst fuhren wir mit dem Bus in die Berge, wo wir Westen bekamen und wir sehr schnell Freund­schaft mit dem eiskalten Wasser schließen mussten. Brr, das war wirk­lich mega kalt und in den Bergen ist die Luft auch etwas frischer als am Strand. Naja wir schwammen, ernst­haft wir schwammen durch das eiskalte Wasser. Aber so kalt das Wasser auch war, so klar war es auch. Später ging es los mit der Rafting Tour und den Tag danach hatte ich ganz schön Muskel­kater in den Armen und Schul­tern. Aber es hat auch mega Spaß gemacht und unsere Sachen haben am nächsten so toll frisch gero­chen. Nach dem Rafting fuhren wir mit dem Bus zur Quad Tour. Mir war von vorn­herein klar, dass ich nicht selbst fahren werde 😆 Also habe ich mich brav hinter meinem Freund aufs Quad gesetzt. Zuerst machten wir mit der Gruppe eine kleine Probe­tour und weil alles gut lief, fuhren wir kurz darauf die Tour. Leider fuhren wir nur alle in einer Reihe und sind nur über stau­bige Wege gefahren. Ich wäre echt gerne durchs Wasser gefahren, aber damit wurde etwas gegeizt. Trotzdem hat die Tour mega viel Spaß gemacht. Wir wurden ganz schön durch­ge­rüt­telt und am Ende waren wir voller Staub und Dreck ^^
Viel­leicht fliegen wir nächstes Jahr nochmal an die türki­sche Riviera und gönnen uns dann ein 5 Sterne Hotel. Wir hatten mit dem Kleo­patra Life Hotel leider etwas Pech. Es hatte zwar 4 Sterne, aber es ist nunmal nicht alles Gold, was glänzt. Aber das Land an sich ist eine Reise wert. Man sollte sich nur vor gewissen Shop­ping­touren in Acht nehmen 😉 Man gibt sehr schnell viel Geld aus; vor allem bei der Tour “Antalya by Night” aber viele andere Touren sind echt super. Wir wollten eigent­lich noch viel mehr machen, z.B. Para­gli­ding, aber das heben wir uns für den nächsten Urlaub auf. Es hat uns trotz allem sehr viel Spaß und wir hatten eine schöne Zeit. Und das ist doch die Haupt­sache, oder ?!

Wo hast du deinen Urlaub verbracht? Warst du viel­leicht auch in der Türkei oder kommt es für deinen nächsten Urlaub in Frage? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar 😉

Dir gefällt mein Artikel?! Dann darfst du ihn gerne teilen 🙂

2 Kommentare

  1. Mein Freund und ich sind letztes Jahr 2 Tage nach dem Putsch­ver­such in die Türkei geflogen. Es war bereits der dritte Besuch für uns und auch dieses Mal haben wir den Urlaub nicht bereut. Wir haben uns zu jeder Zeit sicher gefühlt und einen wunder­schönen Urlaub verbracht 🙂

    Dieses Jahr fahren wir nach Öster­reich, aber für nächstes Jahr steht die Türkei wieder auf dem Plan 😉

    1. Hallo Miss Ria Lou,
      für dieses Jahr sind wir uns noch nicht sicher, wohin wir in Urlaub fliegen. Euer Stamm­hotel klingt auf jeden Fall inter­es­sant und lese mir deinen Beitrag sehr gerne durch. Vielen Dank für deinen Tipp 🙂
      liebe Grüße, Josy

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *