Dir gefällt mein Artikel?! Dann darfst du ihn gerne teilen :-)

| enthält Werbe­links |

Hinweis
Die mit Stern­chen (*) gekenn­zeich­neten Links sind Werbe­links. Wenn du auf so einen Link klickst und etwas bestellst, bekomme ich von diesem Einkauf eine Provi­sion. Für dich ändert sich der Preis nicht und ich kann auch nicht sehen, wer was bestellt hat. Weitere Infos dazu findest du unter Trans­pa­renz.

Ich lese ja unglaub­lich gerne. Wenn ich zum Beispiel morgens etwas früh­stücke, lese ich dabei immer etwas und selbst wenn es nur die Corn­flakes Packung ist :lol: Oder wenn ich zum Arzt gehe und warten muss, nehme ich immer ein Buch oder meinen E‑Book Reader mit. Abends lese ich gerne, bevor ich schlafen gehe. Wenn ich mit der Bahn unter­wegs bin, lese ich auch sehr gerne. Wobei ich früher einen weiteren Weg zur Arbeit hatte und ein Weg etwa ca eine Stunde betragen hat. Das war echt schön, um sich in ein Buch zu vertiefen und die Welt um sich herum zu vergessen. Und nicht selten habe ich deswegen meine Station verpasst :oops: 

Spare Geld und Papier. Wie du 2000 Magazine für unter 10€ im Monat lesen kannst. Mein Erfahrungsbericht über die App Readly.

Leider hat sich aber nun mein Weg zur Arbeit verkürzt und daher lese ich momentan nicht mehr so viele Bücher. Sobald ich dann mein Buch ausge­packt hätte und anfange zu lesen, muss ich schon fast wieder aussteigen. Daher lese ich unter­wegs eher Zeit­schriften. Vor ein paar Jahren hatte ich hin und wieder mal Zeit­schriften abon­niert, aber dann gab es Phasen, wo ich keine Lust oder keine Zeit hatte zu lesen. Dann haben sich die Zeit­schriften getürmt und ich habe mich über das verschwen­dete Geld geär­gert. Und am Ende kann man die Zeit­schriften eh nur noch im Altpa­pier entsorgen. Bücher kann ich aufbe­wahren, nochmal lesen, verschenken oder verkaufen. Aber Zeit­schriften verkaufen oder nochmal lesen?! Das finde ich irgendwie doof.

Ein Zauberwort namens Readly

Vor ca 2 Jahren habe ich dann von einer App namens Readly gehört und sie mal probe­weise runter­ge­laden. Was du mit dieser App machen kannst? Du zahlst knapp 10€ pro Monat und kannst unglaub­lich viele Zeit­schriften (sogar ältere Ausgaben) in allen mögli­chen Spra­chen lesen; quasi wie eine Flat­rate. Für mich ist jetzt nur deutsch inter­es­sant, aber viele lesen Zeit­schriften ja auch gerne in englisch oder einer anderen Mutter­sprache.

In dieser App finde ich eigent­lich fast alles an Zeit­schriften, was ich gerne lese: typi­sche Klatsch­zeit­schriften wie Intouch und Closer; Frau­en­zeit­schriften wie Joy und Maxi; Wissens­zeit­schriften wie Welt der Wunder und Wunder der Tier­welt; Tech­nik­zeit­schriften wie Computer Bild, Chip und Android Welt und noch vieles andere mehr. Mein Freund liest mit dem Tablet hin und wieder Männer­zeit­schriften wie Men’s Health, Kicker und der Griller. Selbst der Playboy ist vertreten ^^ Es ist einfach mega prak­tisch, weil ich alles in einer App finde und ich spa2000 Zeischriften mit Readlyre viel Geld und jede Menge Altpa­pier. Es kommen immer wieder neue Zeit­schriften hinzu und du kannst dir deine Lieb­lings­zeit­schriften als Favo­riten markieren. Du kannst sogar die Kreuz­wort­rätsel in den Zeit­schriften machen ^^ Alles findest du leider noch nicht bei Readly aber bevor ich eine Zeit­schrift kaufe, schaue ich immer erst kurz bei Readly rein. Und für meinen Geschmack ist da schon recht viel an Auswahl dabei. Alleine das Rumstö­bern macht schon viel Spaß.

Woher kommt Readly?

Readly wurde 2012 gegründet und hat den Haupt­sitz in Schweden. Mitt­ler­weile gibt es jedoch auch Büros in Deutsch­land, Groß­bri­tan­nien und den USA. Die Nutzer der App kommen aus über 100 Ländern welt­weit. Derzeit gibt es 1932 Maga­zine aus über 14 Ländern. Wahn­sinn, oder? Möch­test du wissen, ob deine Lieb­lings­zeit­schriften dabei sind? Dann stöbere doch mal hier im Katalog. Die App kostet 9,99€ (kann im App Store abwei­chen) im Monat und ist monat­lich kündbar und kann auch jeder­zeit pausiert werden. An Zahlungs­me­thoden stehen Paypal, SEPA Last­schrift und Kredit­karte zur Verfü­gung. 

Readly 30 Tage gratis testen

Die App ist für iOS, Android und sogar den Kindle Fire erhält­lich. Oder du liest die Zeit­schriften einfach über den Laptop, was aller­dings nicht so hand­lich ist ;-) In einem Account kannst du bis zu 5 Profile für Fami­li­en­mit­glieder und Freunde erstellen; quasi 2€ pro Monat für jeden. Das hast du teil­weise mit einer Zeit­schrift schon wieder drin und du kannst die App auf bis zu 5 Geräten gleich­zeitig nutzen. Es ist wirk­lich für jeden was zum Lesen dabei und wenn du mehrere Spra­chen beherrschst, lohnt es sich sogar mehr­fach. Aber allein das Angebot an Koch­zeit­schriften (auch für den Ther­momix) ist Wahnsinn…nur leider reizt mich das Kochen nicht so :lol: 

Wenn du neugierig geworden bist, lade ich dich gerne ein, die App 30 Tage kosten­frei zu testen. Damit du sie aber kostenlos testen kannst, musst du dennoch Zahlungs­an­gaben machen, also bitte nicht wundern. Wenn du die App aber inner­halb dieser 30 Tage kündigst, entstehen für dich keinerlei Kosten. Klick hier zum Testen der App!*

Kennst du Readly bereits und liest dadurch mehr als vorher? Oder meldest du dich gerade an? Was hälst du von der App? Was sind deine Lieb­lings­eitschriften? Schreib’s mir in die Kommen­tare. Dann kann ich viel­leicht schon bald neue Favo­riten hinzu­fügen ☺

Dir gefällt mein Artikel?! Dann darfst du ihn gerne teilen :-)

Kommentare

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Ja, für den Urlaub ist das super prak­tisch. Aber wenn man am Strand liegt, spie­gelt das Display vom Handy bzw Tablet immer so wegen der Sonne. Mein Akku ist dann ratz­fatz leer, weil ich die Hellig­keit dann so hoch einstellen muss. Leider kann man die App nicht auf den e‑Book Reader laden…das wäre mal ne echt gute Idee ^^
      liebe Grüße, Josy

  1. Hört sich wirk­lich sehr inter­es­sant an. Früher musste ich 1 1/2 Stunden zur Arbeit fahren, da habe ich auch noch sehr viele Bücher verschlungen. Jetzt beträgt die Fahr­zeit nur noch 18 Minuten, also viel zu kurz um ein gutes Buch anzu­fangen. Zeit­schriften lese ich dann auch sehr gerne, wobei ich dabei dann gerne die Zeit­schrift in der Hand halte ^^
    Für den Preis aber auf jeden Fall mal eine Über­le­gung zum “Umstieg” wert.

    Danke für den Artikel :)

    xoxo Sarah

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Ja, das kenne ich gut. Manchmal kaufe ich mir noch ein “echtes” Buch, weil ich es toll finde beim Umblät­tern der Seiten die Blätter in der Hand zu haben. Bei Zeit­schriften ist mir das aber egal. Die fliegen irgend­wann immer in der Ecke rum und werden entsorgt. Mit einem Buch würde ich niemals so umgehen.
      liebe Grüße, Josy

  2. Ich nutze gerne Issuu um Zeit­schriften zu lesen. Wenn ich mir mal ne “echte” Zeit­schrift kaufe, dann lese ich super gerne die Flow.

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Hallo Jasmin,
      Issuu sagt mir nix..da schau gleich direkt mal nach :-) Hmm…Flow habe ich mal im Zeit­schrif­ten­regal gesehen, aber hat mich nicht so gereizt bisher
      liebe Grüße, Josy

  3. Hallo,
    ehrlich gesagt hatte ich bislang noch nie von dieser App gehört. Hört sich aber auf jeden Fall inter­es­sant an!
    Liebe Grüße, Lisa

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Hallo Lisa :-)
      ja den Eindruck habe ich auch. In meinem Freun­des­kreis kennt das auch keiner. Deswegen dachte ich mir, ich schreibe mal darüber :-)
      liebe Grüße, Josy

  4. Das ist ja ein toller Tipp! Ich lese auch unglaub­lich gern bei jeder Gele­gen­heit :)

  5. Sehr infor­mativ. Das muss ich mir mal im Hinter­kopf behalten. Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße
    Mary

  6. Von der App habe ich auch bereits gehört, und muss sagen,
    das klingt nach einer guten Alter­na­tive.
    liebe Grüße von den 2fitgirls :-)

    • Das Fräulein Wunder antworten

      ja finde ich auch und wenn man mal keine Lust mehr drauf hat, pausiert man einfach eine Zeit lang. Aber ich lese so viele Klatsch­zeit­schriften mit der App. Das lohnt sich immer ^^
      liebe Grüße, Josy

  7. Waaaaas? Wie cool. Ich kannte Readly noch gar nicht. Viel­leicht sollte ich das mal probieren. Liebste Grüße…
    Jojo

  8. Hallo Josy,
    ich lese nicht so gerne am Bild­schirm und bin oldschool was Bücher und Zeit­schriften anbe­langt, das hört sich aller­dings inter­es­sant an. Werde gleich mal schauen, welche Zeit­schriften bei Readly vertrreten sind. Danke für den Tipp!

    Grüße
    Birgit

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Hallo Birgit,
      ja manchmal hab ich auch keine Lust aufs Tablet. Dann schnappe ich mir aber gerne ein altes Buch
      liebe Grüße, Josy

  9. Ich lese auch sehr gerne, ständig und ja auch Verpa­ckungen. Danke für deinen tollen Tipp
    liebe Grüße
    Susan

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Schreck­lich dieses Verpa­ckungen-Lesen ^^ Als wär man süchtig xD
      liebe Grüße, Josy

  10. Vielen Dank für deine Tipps! Ich muss mir die App zulegen obwohl ich morgens sehr knapp dran bin! Es ist schon sinn­voll mehr als Social Media zu lesen :-)

    Liebe Grüße!

    • Das Fräulein Wunder antworten

      hehe ja das stimmt. Wobei Social Media aber manchmal auch eine will­kom­mende Abwechs­lung ist ;-)
      liebe Grüße, Josy

  11. Ach hätte der Tag doch nur ein paar Stunden mehr… Danke für die Vorstel­lung der App, das ist wirk­lich unschlagbar günstig! Meine Lieb­lings-Zeit­schrift ist die flow, aller­dings MUSS man die in Papier­form lesen, da führt kein Weg dran vorbei. Sie ist aber auch so aufge­baut, dass man sie eher wie ein Buch behan­delt — und defi­nitiv nicht in eine Ecke wirft. ;-)
    Liebe Grüße!

    • Das Fräulein Wunder antworten

      Boah ja, wenn der Tag mehr Stunden hätte, könnte ich noch soviel machen und lesen ^^ Hab die Flow heute auf der Arbeit gesehen…kann das verstehen, dass man die in Papier­form lesen muss. Wenn eine Zeit­schrift hoch­wer­tiger herge­stellt ist, geht man auch nicht so unachtsam damit um. Aber so ne InTouch fliegt eher in den Müll.
      liebe Grüße, Josy

  12. Eine gute Idee. Aber ich denke, dass es für mich zuuu viel wäre, sodass ich mich gar nicht auf etwas fokus­sieren kann. Wenn man nur eine Zeit­schrift hat, wird die von vorne bis hinten gelesen und das war es dann auch :)

    Aller­liebste Grüße,
    Holy­katta

  13. Das hört sich wirk­lich super an!
    Man hat alles in einer App- finde ich klasse und ist auch defi­nitiv leichter für die Hand­ta­sche! :-)
    Liebste Grüße Sarah <3

  14. Ich kenne Readly noch nicht, finde die Idee aber auch ganz gut. Wer gerne und viel Zeit­schriften liest, ist da bestimmt gut aufge­hoben. Ich habe keine Zeit­schrift die ich gerade beson­ders gerne Lese, nur ab und zu wenn ich im Warte­zimmer sitze schaue ich mir eine an.

    Liebe Grüße Susi

Schreibe einen Kommentar